„Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ geht in die vierte Runde:
Dietrich Monstadt, MdB wirbt für Nominierung in Westmecklenburg

Ohne die 1,2 Millionen engagierten Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland geht es nicht. Auch in Westmecklenburg kümmern sie sich jeden Tag professionell um ihre Patienten. Wie wichtig die Arbeit in der Kranken- und Altenpflege ist, hat die Corona-Pandemie noch einmal in ganz besonderer Weise gezeigt.

„Unser Pflegerinnen und Pfleger aus Westmecklenburg verdienen noch mehr öffentliche Wertschätzung und Aufmerksamkeit für die hervorragende Arbeit und ihren täglichen Beitrag für die Gesellschaft. Daher rufe ich auf: Nominieren Sie ihren persönlichen Pflegeprofi aus dem Pflegebereich. Jetzt können wir und mit einer kleinen Geste bei unseren „stillen Helden“ aus unserer Region bedanken.“ so Dietrich Monstadt.

Bis zum 30. April 2021 haben Patientinnen und Patienten, sowie deren Angehörige die Möglichkeit, ihre Favoriten für die Wahl zu „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis“ vorzuschlagen. Auch Kolleginnen und Kollegen können auf der Website www.deutschlands-pflegeprofis.de engagierte Pflegekräfte oder ganze Teams für den Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) nominieren.

„Ich hoffe darauf, dass möglichst viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unserer Region vorgeschlagen werden, und dem Pflegeberuf ein Gesicht verleihen.“ ergänzte der westmecklenburgische Abgeordnete.

Ab Mai kann online für alle Nominierten abgestimmt werden. Dann sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, für die Pflegeprofis zu voten. Mit ein wenig Glück kommt der LandesiegerMecklenburg-Vorpommerns aus unserer Heimat. Alle Landesgewinner treffen sich im Dezember zum „Fest der Pflegeprofis“ im Berliner Reichstagsgebäude.

Für alle Nominierten gilt: Sie müssen mindestens 16 Jahre alt sein und in Deutschland arbeiten, eine Pflegeausbildung absolviert haben oder sich in Ausbildung befinden. Die Gewinner des Gesamtwettbewerbs und der Kategorie Azubi erhalten je 2.000 Euro Preisgeld. Für die Zweitplatzierten gibt es 1.000 Euro, für die Drittplatzierten 500 Euro.
Weitere Informationen erhalten Sie über das Schweriner Abgeordnetenbüro unter 0385/5923670 oder unter dietrich.monstadt.wk@bundestag.de

 

Ein Jahr lang in den USA leben, zur Schule gehen und/oder arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages.

Dabei werden alle Kosten für Flug, Unterkunft, Schule und Versicherung sowie Vorbereitungen und Betreuung durch eine professionelle Austauschorganisation übernommen. Auch in diesem Jahr durfte der westmecklenburgische Abgeordnete, Dietrich Monstadt, einen „American Dream of Life“ erfüllen.

„Ein Aufenthalt in den USA, besonders als junger Mensch, trägt zur positiven Persönlichkeit- und Kompetenzentwicklung bei und ich freue mich darüber, dass ich durch das Parlamentarischen-Patenschafts-Programm die Möglichkeit dazu habe, eine Junior-Botschafterin oder einen Juniorbotschafter zu benennen.“ so Dietrich Monstadt.

Die 14-jährige Hannah Albrecht aus Ludwigslust ist die Gewinnerin des diesjährigen Stipendiums. Sie setzte sich erfolgreich gegen ihre Mitbewerberinnen und Mitbewerber in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen durch.

„Das Engagement von Hannah und ihre sehr gute Vorbereitung war bei der Bewerbung beeindruckend. Ihr freundlicher und fleißiger Eindruck überzeugte mich davon, dass sie eine wunderbare Botschafterin in den USA sein wird und unser Land bestens vertreten wird. Ich bedanke mich aber auch bei den anderen Bewerbern, die dieses Jahr sehr stark waren.“

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt es seit 1983 und ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

 

Die Bewerbungsfrist für das 39. PPP 2022/23 beginnt voraussichtlich am 3. Mai 2021.

Wichtiger Hinweis zur Durchführung des 38. PPP: Auch das 38. PPP steht unter dem Vorbehalt der Pandemie. 


Es wird nur dann stattfinden können, wenn eine uneingeschränkte Ausreise der deutschen sowie eine uneingeschränkte Einreise der amerikanischen Stipendiatinnen und Stipendiaten möglich ist und das Programm angemessen und verantwortungsvoll umgesetzt werden kann.

 

 

Personen auf dem Bild: Hannah Albrecht

Foto: Familie Albrecht

 

 

Kontakt:

Bürgerbüro Dietrich Monstadt, MdB

Puschkinstraße 10

19055 Schwerin

Telefon: 03 85 – 59 23 670

Telefax: 03 85 – 59 23 672

E-Mail: dietrich.monstadt.wk@bundestag.de

Web: www.dietrich-monstadt.de

Heute bin ich vom NDR für ein Live Interview bei dem Format „Land und Leute“ zum Thema: „Corona-Prämie in Kliniken“ eingeladen worden.
Ich bin der Meinung, dass die Leistung der vielen Menschen, die in Gesundheitsberufen tätig sind und jeden Tag bis an ihre Belastungsgrenzen arbeiten, anständig gewürdigt werden sollten.

Die Internationale Woche der Plasmaspende (Plasma Awareness Week) fand in der Woche vom 5. bis 9. Oktober 2020 statt.

Aus diesem Anlass besuchte ich das Blutspendezentrum der Haema Schwerin.

Die Plasmaspende ist für die Herstellung von lebenserhaltenden Medikamenten von großer Bedeutung- daher möchte ich die Arbeit der Haema unterstützen.

Ich würde mir wünschen, dass zukünftig noch mehr Menschen, die spenden dürfen und können, die Wichtigkeit der Spenden erkennen und sich vielleicht bei den freundlichen Schwestern vor Ort melden.

Außerdem möchte ich meinen Dank für diejenigen aussprechen, die regelmäßig die Einrichtung besuchen und somit einen Beitrag für unsere Gemeinschaft leisten.

 

 

 

 

Die ehrenamtliche Initiative „Corona-Bringservice für Senioren“ der Volkssolidarität Südwestmecklenburg e.V. aus #Ludwigslust hat erfolgreich einen Antrag gestellt und erhält eine #Förderung von 6.360,00 Euro.

Die Initiative unterstützt Angehörige von #Risikogruppen, Senioren und Menschen, die sich, in Folge der COVID-19 Pandemie, in häuslicher Quarantäne befinden, mit der Versorgung von #Lebensmitteln.

„Ich bin begeistert, dass nach dem „Kleinen Dorfladen“ in Grambow nun auch ein Verein in Ludwiglust die Förderung erhält. Damit wird das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger geehrt, die stets an das Allgemeinwohl ihrer Gemeinde denken.“ so Dietrich #Monstadt
Die Fördermaßnahme ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE).
Ziel des ist es, ländliche Regionen als attraktive Lebensräume zu erhalten und dazu beizutragen, dass Menschen auch in #Zukunft gut auf dem #Land leben und arbeiten können.

Bundestagsabgeordneter Dietrich Monstadt erfreut über erneute Bundesförderung für Ludwigslust aus dem Sonderprogramm “Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“

foto credit: „MOEgrafie“ Christian Möller

Bundestagsabgeordneter Dietrich Monstadt holt sich das Deutsche Sportabzeichen 2020 in Schwerin

Der Gesundheitspolitiker der CDU/CSU – Bundestagsfraktion, Dietrich Monstadt,  veranstaltet am 03. September 2020 ab 18:30 Uhr ein sportliches Zusammentreffen auf dem Lambrechtsgrund Schwerin. Dort haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit das Deutsche Sportabzeichen zusammen mit dem Abgeordneten zu erwerben.

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen.

„Regelmäßige körperliche Bewegung spielt eine entscheidende Rolle bei der Prävention von Erkrankungen. Zudem ist es eine gute  Gelegenheit, um sein eigenes Fitnesslevel auf die Probe zu stellen.“ so der westmecklenburgische Abgeordnete.

Auf dem Sportplatz Lambrechtsgrund können alle Disziplinen der Leichtathletik absolviert werden. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten: Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.

Dietrich Monstadt ergänzt: „In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist, daher würde ich mich freuen, Sie bei der Veranstaltung zu begrüßen.“

Alle Details und die Anforderung für das jeweilige Alter kann man auf der Seite www.deutsches-sportabzeichen.de nachschlagen.

Für eine bessere Vorbereitung der Veranstaltung wird um eine vorherige Anmeldung unter 0385/5923670 oder dietrich.monstadt.wk@bundestag.de gebeten.

Corona-Hinweis: Alle Teilnehmer werden aufgefordert, ihren Namen und Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste einzutragen. Außerdem muss der Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen eingehalten werden. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause.

 

In der parlamentarischen Sommerpause von Juli bis September führe ich meine jährliche Sommertour durch. Auch in diesem Jahr besuche ich verschiedene Einrichtungen und Unternehmen und erkundige mich vor Ort, welche Neuigkeiten es gibt. Hier die Dates für die der Kalenderwochen 33-36:

Am Mittwoch, 12. August 2020 von 16:30 – 17:30 Uhr in 19055 Schwerin

Im Wahlkreisbüro von Dietrich Monstadt; Puschkinstraße 10

 

Am Mittwoch, 19. August 2020 17:00 – 18:00 in 19243 Wittenburg

Im Bürgerbüro von Christian Greger; Große Straße 3

 

Am Mittwoch, 26. August 2020 17:00 – 18:00 in 19288 Ludwigslust

Im Büro des Fraktionsvorsitzenden Christian Geier, Schlossstraße 19

 

Am Mittwoch, 02. September 2020  17:00 – 18.00 in 19205 Gadebusch

Mit dem Bürgermeister Arne Schlien im Rathaus Gadebusch, Am Markt 1

 

Am Donnerstag, 24. September 2020  18:00 – 1.00 in 19249 Lübtheen

 

 

Nominierung zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2021

Ich danke allen Mitgliedern der CDU, die mich am letzten Freitag zu Ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl 2021 mit einem Ergebnis von über 90 % gewählt haben. #danke #bundestagswahl21 #starkfürmecklenburg #dietrichmonstadt

Seit nunmehr 11 Jahren – erstmals 2009 – darf ich den westlichsten Wahlkreis in Mecklenburg Vorpommern als direkt gewählter Abgeordneter im deutschen Bundestag vertreten. Diesen Erfolg haben wir 2013 und 2017 wiederholt, weshalb ich Ihre starke Stimme in Berlin sein kann.
Wir werden auch in Zukunft umfangreiche Maßnahmenpakete auf den Weg bringen müssen, um insgesamt gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen.
Lassen Sie uns gemeinsam an diese Erfolge anknüpfen.

Ein herzliches Dankeschön für Ihr Vertrauen.

Gute Nachrichten für Westmecklenburg: Im Rahmen von „Vor Ort für Alle – Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ werden die Stadtbibliothek Gadebusch mit 21.220 Euro und die Bücherei in Hagenow mit 5650 Euro gefördert.

Gemeinsam mit dem Deutschen Bibliotheksverband fördert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB, Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Das Ziel besteht darin, Bibliotheken als Orte der Kultur, des Wissens und der Begegnung zukunftsfähig zu machen.

Ich freue mich, dass mit dem Programm ‚Vor Ort für Alle‘, Bibliotheken auch in ländlichen Regionen gestärkt werden und damit ein Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen geleistet wird!