Dietrich Monstadt übernimmt parlamentarische Patenschaft für Schweriner Gymnasiasten

Schwerin, 18.03.2016

Der 15-jährige Schweriner Matti Tautz ist der Gewinner eines Stipendiums des Deutschen Bundestages für ein Austauschjahr in den USA. Er setzte sich erfolgreich gegen seine Mitbewerber durch und wird jetzt durch den CDU-Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt betreut.

„Ich will vor allem mein Englisch verbessern“, sagte der 15-jährige beim Treffen mit seinem Paten Dietrich Monstadt in Schwerin. Im Sport will der aktive Handball-Leistungssportler vom Gymnasium Fridericianum in Amerika auf Basketball setzen.

 

„Das Engagement von Matti Tautz war bei der Bewerbung überzeugend, und dass er auf Sport setzt, finde ich richtig gut. Ich beglückwünsche ihn zu seinem Stipendium“, so Dietrich Monstadt, der selbst begeisterter Sportler ist.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete hat jährlich die Möglichkeit, einen Stipendiaten aus seinem Wahlkreis zu betreuen.

Im Austauschjahr 2014/15 hatte bereits Lisbeth Maai Jürgensen aus Schwerin Unterstützung durch Dietrich Monstadt als Paten erhalten.

„Ich freue mich sehr, junge Menschen mit dem Parlamentarischen-Patenschaftsprogramm unterstützen zu können. Ihnen wird dadurch ein Stipendium in den USA ermöglicht. Ich setze auf einen regen Mail-Kontakt mit Matti Tautz, wenn er in Amerika ist. Und bei Fragen oder Problemen stehe ich selbstverständlich gern zur Verfügung“, versprach der CDU-Bundestagsabgeordnete.   

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt es seit 1983. Jedes Jahr können  Schülerinnen und Schüler aber auch junge Berufstätige mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA erleben. Gleichzeitig sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Congress. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

 

 

(Foto: v.l.n.r. MdB Dietrich Monstadt, Matti Tautz, Vater Thilo Tautz)