3,8 Mio. Euro Förderung vom Bund für Schwerin

Berlin, 26.02.2016

Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt mitteilt, erhält die Landeshauptstadt Schwerin Fördermittel in Höhe von 3,8 Mio. Euro im Rahmen des Bundesförderprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Realisiert werden soll damit die Sanierung der  Friedensstraße 4 für eine Hortnutzung und der Umbau eines Gebäudeteils der Hamburger Allee 126 zu einem Bildungs-und Bürgerzentrum.

 

Mit dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ stellt der Bund im Rahmen des Investitionspaketes insgesamt 140 Mio. Euro für kommunale Infrastrukturprojekte mit besonderer sozialer und integrativer Wirkung bereit.

Die Förderung geht auf einen entsprechenden Antrag der Landeshauptstadt vom November 2015 zurück. Bundesweit wurden zahlreiche Projekte eingereicht – die Auswahlentscheidung fiel in diesen Tagen.

 

 

„Ich freue mich außerordentlich, dass sich unsere Landeshauptstadt hier behaupten konnte und so von der Förderung des Bundes profitieren wird. Dass dies nicht einfach war zeigt die Tatsache, dass Schwerin als einzige Kommune in ganz Mecklenburg-Vorpommern von diesem Förderprogramm profitieren wird. So sehr ich mich für unsere Landeshauptstadt freue muss und wird es künftig darauf ankommen, dass Mecklenburg-Vorpommern noch mehr von den zahlreichen Bundesprogrammen profitiert. Aus diesem Grund werde ich künftig verstärkt Gespräche in unseren Kommunen führen und noch intensiver auf bestehende Fördermöglichkeiten des Bundes hinweisen“, erklärt Dietrich Monstadt abschließend in Berlin.